6. Norddeutsches Festival für junges Publikum 2019

Hart am Wind findet 2019 im jungen Theater im Werftpark in Kiel statt. Vom 5. bis zum 9. Juni 2019 werden die ausgewählten Inszenierungen gezeigt, zudem findet ein umfangreiches Begleitprogramm von Diskussionen, Lesungen und Performances statt.

Der thematische Schwerpunkt des diesjährigen Festivals ist Vielfalt (er)leben. Bildet das, was auf unseren Bühnen geschieht, bereits die Vielfalt unserer Gesellschaft ab oder müssen wir stärker daran arbeiten, allen eine Stimme zu geben? Wie werden Frauen und Männer, Menschen mit Migrationshintergrund oder marginalisierte Gruppen heute auf der Bühne dargestellt – und was ist noch möglich? Wir wollen uns damit auseinandersetzen, welche Vielfalt an Geschichten und ästhetischen Spielformen es schon heute im Kinder- und Jugendtheater gibt und welche Entwicklungen wir uns für die Zukunft noch wünschen.

Bewerben können sich Theater aus den Bundesländern Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Bremen und Hamburg mit je einer Produktion für Kinder und einer für Jugendliche. Ausgesucht werden die Produktionen von einer Auswahlkommission.

Diese setzt sich zusammen aus Henning Fangauf (KJTZ Frankfurt), Céline Bartholomäus (Staatstheater Braunschweig) und Karolin Wunderlich (Junges Theater im Werftpark Kiel).

Übernachtung und Verpflegung werden den Ensembles der eingeladenen Theater für den Festivalzeitraum gestellt. Da das Budget des Festivals wie in jedem Jahr begrenzt sein wird, werden Reise- und Transportkosten nur in Absprache übernommen. Personalkosten fest angestellterTheatermitglieder können nicht übernommen werden. Für freie Ensembles und Gastkünstler der institutionalisierten Theater werden Honorare in Absprache übernommen. Jede ausgewählte Inszenierung wird im Rahmen des Festivals spielen. Eine Kinder- und Jugendjury wird ihren jeweiligen Gewinner küren.