Auch in der digitalen Festival Edition erhalten wir das Vermittlungsangebot aufrecht. Da reale Begegnungen nicht oder nur begrenzt möglich sind, bekommt der persönliche Austausch eine neue Bedeutung.
 
Ist da, wo vorher der Wunsch nach mehr Digitalisierung war, jetzt wieder der Wunsch nach einer ›echten‹ Begegnung mit Freund*innen und Bekannten? Oder haben wir uns eigentlich ganz gut eingerichtet, in der Welt der 0 en und 1 en? Insta, Facebook, TikTok, twitch, Zoom, Skype und Jitsi sind schon lange in unserem Alltag angekommen. Aber wie gehen wir eigentlich damit um und was macht der (zwischenmenschliche) Abstand mit uns? Wie verändert das Digitale unsere demokratischen Rechte? Ein Team aus Theaterpädagog*innen des Theaterpädagogischen Zentrums für Braunschweig und die Region haben dazu zwei spannende Online-Formate für Kinder und Jugendliche entwickelt. Seid dabei, schaltet zu, reagiert, agiert, stimmt ab, sprecht mit! Wie hat sich der Alltag durch die Pandemie verändert und was hat das mit Demokratie zu tun?
 
Die Workshops finden über Zoom digital im Klassenzimmer unter Einhaltung der aktuellen Abstandsregeln statt.
Bei Fragen zur technischen Realisierbarkeit helfen wir gerne!
 
Informationen und Anmeldungen: anna-maria.buchgraber@tpz-bs.de
 

 

Workshop »Demokratie Leben« – Ein Gesellschaftsspiel

Für Kinder zwischen 7 und 11 Jahren.

Ein Gesellschaftsspiel, in dem es darum geht, dass die Schüler*innen ihre Interessen und Ansichten vertreten. Die Schüler*innen treffen eine Reihe von Entscheidungen, die in eine fiktive Rahmenerzählung eingebunden sind. Ziel dieses fiktiven, interaktiven Formats ist es, einen Rahmen zu schaffen, in dem die Teilnehmenden Erfahrungen der Selbstwirksamkeit machen können: welches Gewicht hat meine Stimme in einer Gruppe? Wie formuliere ich meine Interessen, damit sie in der Gruppe gehört werden?

Von und mit: Antonie Huff und Lennard Walter

 

Workshop »Futurologischer Kongress der Tiere: next Level«

Für Jugendliche an 16 Jahren.

Schüler*innen er»leben« Demokratie durch das einnehmen unterschiedlicher politischer und gesellschaftlicher Positionen, erforschen damit Dynamiken der Gesellschaft. In einer Computerspielästhetik durchleben die Schüler*innen verschiedene Phasen im »Futorologischen Kongress der Tiere: next Level«, wo debattiert, in Rollen geschlüpft und ausgewählt wird. Am Ende geht es um die Entscheidungen für das nächste Level nach dem »Endgegenerin Corona«.

Von und mit: Sara Hartmann und Helena Timmermann